Filtern
Filter schließen
Internationale Größen
Nationale Größen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Lederhosen für Damen - sexy und unwiderstehlich

Die Lederhose hat von der reinen Arbeitsbekleidung für Männer bis hin zu den internationalen Laufstegen einen langen Siegeszug hinter sich. Noch bis über die 50er Jahre hinaus wäre keine Frau in einer Lederhose zum Einkaufen gegangen – ebenso wenig in einer Jeans. Zum Glück sind diese Zeiten längst Vergangenheit. Heute gehört das gute Stück – ob im klassisch-schlichten Schnitt, im Bootcut-Style, als Pants oder Bermuda über den Live-Pocket-Style bis hin zur Kniebund- oder Motorradhose ganz selbstverständlich zur Garderobe moderner Frauen. Wer die Lederhose einmal für sich entdeckt hat, weiß ihre Bequemlichkeit, die vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten, den ganz eigenen Charme des Materials und den guten Sitz zu schätzen. Nicht zuletzt ist eine perfekt geschnittene Hose aus Leder einfach unglaublich sexy. Da bleibt das „kleine Schwarze“ öfter mal im Schrank.

Seit eh und je ein Hingucker

Zunächst in Frankreich bei Hofe und im Alpenraum als Kniebundhose getragen, war die Lederhose im festlichen Rahmen und bei der täglichen Arbeit ein beliebtes Kleidungsstück. In den 70er Jahren entdeckten die Pfadfinder kurze Hosen aus strapazierfähigem Rohleder für ihre Ausflüge in die Natur. Als die Jeans aus Amerika nach Deutschland kam, ließ das Interesse an Lederhosen zunächst nach, denn es war ein adäquater Ersatz gefunden. Im Bereich der traditionellen Trachtenmode und als Biker-Bekleidung setzte sich das Material jedoch weiterhin durch. Mit zunehmender Popularität des Oktoberfestes erschloss sich für die Lederhose ein weiterer Markt. Die Damen fanden in ihr eine attraktive Alternative zum Dirndl. Zahlreiche Modelle für große und kleine Damen und jede Figur schmeicheln ihrer Trägerin und zeugen von Individualität und Stilsicherheit. Die bewährte Kniebundhose und Leder-Shorts gibt es aus glattem Hirsch- oder Rindsleder sowie als Velours-Variante in vielen Farben. Mit Liebe zum Detail ist jedes Stück mit Stickereien oder anderen Applikationen verziert. Zum echten Trachtenlook gehören dann nur noch passende Hosenträger, eine fesche Bluse und schmückende Accessoires.

So trägt man sie, die Damen-Lederhose

Eine gute Figur und schöne Beine macht die Lederhose jedoch nicht nur auf der Wiesn. Im Büro ist eine klassisch-schlicht geschnittene Lederhose für Damen immer bequem und modisch. Selbst auffälligere Farben in Rottönen lassen sich hervorragend kombinieren und sind das Highlight des gesamten Outfits. Ob Röhrenform, legere Bootcut, Live-Pocket-Schnitt, Caprihose, Shorts oder in der neuen 7/8-Länge und als enge Leggings – Hosen aus Leder haben einen festen Platz in der Modewelt erobert. Aus mattem oder glänzendem Material oder veredelt mit einer Metallic-Beschichtung passen sie zum Party-Outfit. Modelle aus weichem Ziegenleder oder Lammnappa sehen zu einer extravaganten Bluse ebenso gut aus, wie zum Blazer oder einem grob gestrickten Pullover. Feminine Detaillösungen wie Eingriffstaschen, Reißverschlüsse, seitliche Schlitze, Schnürungen, Ziernähte oder Schmuckknöpfe setzen zusätzlich individuelle Akzente.

Die  Lederhose  hat von der reinen Arbeitsbekleidung für Männer bis hin zu den internationalen Laufstegen einen langen Siegeszug hinter sich. Noch bis über die 50er Jahre hinaus wäre... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lederhosen für Damen - sexy und unwiderstehlich

Die Lederhose hat von der reinen Arbeitsbekleidung für Männer bis hin zu den internationalen Laufstegen einen langen Siegeszug hinter sich. Noch bis über die 50er Jahre hinaus wäre keine Frau in einer Lederhose zum Einkaufen gegangen – ebenso wenig in einer Jeans. Zum Glück sind diese Zeiten längst Vergangenheit. Heute gehört das gute Stück – ob im klassisch-schlichten Schnitt, im Bootcut-Style, als Pants oder Bermuda über den Live-Pocket-Style bis hin zur Kniebund- oder Motorradhose ganz selbstverständlich zur Garderobe moderner Frauen. Wer die Lederhose einmal für sich entdeckt hat, weiß ihre Bequemlichkeit, die vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten, den ganz eigenen Charme des Materials und den guten Sitz zu schätzen. Nicht zuletzt ist eine perfekt geschnittene Hose aus Leder einfach unglaublich sexy. Da bleibt das „kleine Schwarze“ öfter mal im Schrank.

Seit eh und je ein Hingucker

Zunächst in Frankreich bei Hofe und im Alpenraum als Kniebundhose getragen, war die Lederhose im festlichen Rahmen und bei der täglichen Arbeit ein beliebtes Kleidungsstück. In den 70er Jahren entdeckten die Pfadfinder kurze Hosen aus strapazierfähigem Rohleder für ihre Ausflüge in die Natur. Als die Jeans aus Amerika nach Deutschland kam, ließ das Interesse an Lederhosen zunächst nach, denn es war ein adäquater Ersatz gefunden. Im Bereich der traditionellen Trachtenmode und als Biker-Bekleidung setzte sich das Material jedoch weiterhin durch. Mit zunehmender Popularität des Oktoberfestes erschloss sich für die Lederhose ein weiterer Markt. Die Damen fanden in ihr eine attraktive Alternative zum Dirndl. Zahlreiche Modelle für große und kleine Damen und jede Figur schmeicheln ihrer Trägerin und zeugen von Individualität und Stilsicherheit. Die bewährte Kniebundhose und Leder-Shorts gibt es aus glattem Hirsch- oder Rindsleder sowie als Velours-Variante in vielen Farben. Mit Liebe zum Detail ist jedes Stück mit Stickereien oder anderen Applikationen verziert. Zum echten Trachtenlook gehören dann nur noch passende Hosenträger, eine fesche Bluse und schmückende Accessoires.

So trägt man sie, die Damen-Lederhose

Eine gute Figur und schöne Beine macht die Lederhose jedoch nicht nur auf der Wiesn. Im Büro ist eine klassisch-schlicht geschnittene Lederhose für Damen immer bequem und modisch. Selbst auffälligere Farben in Rottönen lassen sich hervorragend kombinieren und sind das Highlight des gesamten Outfits. Ob Röhrenform, legere Bootcut, Live-Pocket-Schnitt, Caprihose, Shorts oder in der neuen 7/8-Länge und als enge Leggings – Hosen aus Leder haben einen festen Platz in der Modewelt erobert. Aus mattem oder glänzendem Material oder veredelt mit einer Metallic-Beschichtung passen sie zum Party-Outfit. Modelle aus weichem Ziegenleder oder Lammnappa sehen zu einer extravaganten Bluse ebenso gut aus, wie zum Blazer oder einem grob gestrickten Pullover. Feminine Detaillösungen wie Eingriffstaschen, Reißverschlüsse, seitliche Schlitze, Schnürungen, Ziernähte oder Schmuckknöpfe setzen zusätzlich individuelle Akzente.

Zuletzt angesehen
Top