Mann in Lederjacke

Lederjacken sind seit Jahrzehnten modisch absolut angesagt. Kaum ein Kleidungsstück ist so zeitlos und dauerhaft erfolgreich wie die Lederjacke. Über Jahre hinweg wurde sie zum Symbol von Freiheit, Grenzenlosigkeit, Individualität. Falsch machen kann man Kauf dabei so gut wie nichts. Ok, passen muss sie, die Farbe sollte gefallen und aus der Fülle verschiedener Modelle ist es manchmal gar nicht so einfach, das richtige Exemplar zu finden. Wir erklären dir, worauf du beim Kauf achten solltest und warum eine Herrenlederjacke definitiv eine lohnenswerte Anschaffung ist.

Schwarze Lederjacke von jungen Mann getragen, kurze Haare

Lederjacken gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Styles. Über die Jahre kamen immer wieder neue Modelle hinzu. Viele der verschiedenen Arten gehen dabei auf verschiedene Einsatzbereiche zurück, wie die klassische Fliegerjacke, welche den Piloten zu Beginn der Fliegerära zusammen mit Fliegerbrille und Fliegerhaube dieses so charakteristische Bild verliehen hat. Später kamen die kurzen Lederjacken aus der Bikerszene hinzu, welche auch in Polizeikreisen als robuste Arbeitskleidung geschätzt wurde. Um die richtige Wahl zu treffen, ist es wichtig, zu wissen, was gefällt und was möglich ist. Im Folgenden daher eine kurze Auflistung der verschiedenen Lederjackenarten.

 

Fliegerjacke

Die Flieger- oder Pilotenjacke war der ideale Begleiter in luftigen Gefilden. Damals gab es noch nicht das klassische geschlossen Cockpit. Der Pilot war den Umwelteinflüssen schutzlos ausgesetzt und musste daher auf zuverlässige Schutzkleidung zurückgreifen. Die Lederjacke war wie gemacht für diesen Job. Sie hielt Wind ab, war super robust gegenüber Umwelteinflüssen und konnte allerlei Strapazen ohne große Schwierigkeiten verkraften. Sie gehörte daher damals zum Standardrepertoire eines jeden Piloten. Mittlerweile sind solche Jacken in der Luftfahrt in der Regel nicht mehr notwendig. Allerdings konnte sich die Fliegerjacke als modische, angesagte Alltagsbekleidung etablieren und ist nach wie vor beliebtes Kleidungsstück vor allem bei Männern. Aufgrund der starken Vertretung im Militärbereich sind Fliegerjacken im Militarylook sehr beliebt. Eine solche Jacke ist definitiv ein Blickfang und wirkt mit einer legeren Jeans super locker und verleiht Männern jeden Alters einen jungendlichen, sportlichen Eindruck.

fliegerjacke

Geht auch ohne Fliegerhaube und Pilotenbrille: Fliegerjacken liegen mehr im Trend denn je

 

Bikerjacke oder kurze Lederjacke

Was passt besser als zum Image eines harten, rebellischen Biker als eine Lederjacke? Auch hier erwies sich mal wieder die Strapazierfähigkeit und Flexibilität der Jacke als eindeutiges Plus gegenüber anderen Bekleidungsmaterialien. Leder reißt nicht so schnell, lässt sich einfach von Schmutz und Dreck befreien – Öl und Benzin konnten einfach abgewischt werden – hält Wind ab und lässt keine Feuchtigkeit durch.

Beispiel Glattleder Herrenjacke

 

Perfekt für den Einsatz auf der rauen Straße. Mittlerweile verwenden Motorradfahrer Bikerjacken mit Protektoren und weiteren Schutzeinrichtungen im Falle eines Sturzes. Herkömmliche Biker-Lederjacken sollten ohne die richtige Schutzbekleidung nicht für den Einsatz auf den Motorrad Verwendung verwendet werden. Aber modisch ist sie einfach ein absoluter Hingucker und kaum eine Jacke lässt sich so unglaublich vielfältig einsetzen, wie die kurze Lederjacke. Nicht umsonst fand sie in verschiedenen Filmen, wie Fight Club mit Brad Pitt oder Johnny Strabler mit Marlon Brando usw. Einsatz. Sie entwickelte sich über die Jacke zu einem absoluten Kult-Symbol und ist nach wie vor beliebt bei alt und jung.

mann lederjacke schwarz hose

Passt immer: kurze Lederjacke

 

Ledermantel

Dann gibt es da noch den Mantel aus Leder. Die Rede ist dabei nicht von speziellen Ledermänteln, wie sie etwa von Keanu Reeves in der Trilogie Matrix getragen wurde, sondern von dem eher klassisch gehaltenen Ledermantel. Im Grund handelt es sich um eine länger ausfallende normale Lederjacke. Da es sich um einen Mantel handelt, mutet der Ledermantel eher klassisch an. Aber auch hier sind legere Modelle zu finden. Aber auch kürzere Versionen werden angeboten, die die Verbindung zwischen Jacke und Mantel schlagen. Ein Mantel hält dabei durch seine Länge noch wärmer und ist insbesondere in kälteren Jahreszeiten oder windigen Zeiten zu empfehlen.

mantel aus leder für herren in braunledermantel herren braunledermantel herren

Lammfelljacken

Lammfelljacken sind auch Lederjacken, muten aber gänzlich anders an, als die klassische Lederjacke. Es wird hierbei nicht das Glattleder verwendet, sondern das Veloursleder. Dieses ist rauer und anfälliger für Schmutz und Feuchtigkeit. Lammfelljacken sind in der Regel Innen gefüttert und halten wärmer als der Großteil der klassischen Lederjacken. Vorteil auch hier ist die Robustheit und Strapazierfähigkeit des Materials.

Junger Mann mit Lammfelljacke braun

Ein echter Hingucker: Lammfelljacke in Kombination mit Jeans

 

Lederdaunenjacke

Dass Lederjacke normalerweise eher dünn sind, sollte allgemein bekannt sein. Abhilfe schaffen hier Daunenlederjacken. Diese sind zusätzlich mit Daunenfedern gefüttert und machen somit auch einen Einsatz im Winter möglich. Ansonsten bieten sie alle Vorteile einer Lederjacke, bringen aber die Eigenschaften einer Winterjacke mit sich.

Herrendaunenlederjackein braunwarme daunenlederjacke braun für herren

Lederwesten

Sie sind eigentlich nicht im Spektrum der echten Jacken einzuordnen. Doch lediglich die fehlenden Ärmel unterscheiden sie von einer echten Lederjacke. Die Lederweste kann super über einen Pullover getragen werden. Auch andere Kombinationen sind möglich. Je nach Geschmack erhält man Lederwesten im klassischen und auch modernen Stil. Sie sind einfach luftiger und daher auch an warmen Tagen noch angenehm zu tragen.

schwarze Lederweste mit kariertem Inlay von Jilanischwarze Herrenlederweste mit kariertem Inlay

Die Vorteile einer Lederjacke

Was sind die Vorteile einer Lederjacke, scheinen sie auf den ersten Blick doch eher teuer zu sein? Lederjacken kauft man nur einmal und kann sie danach tatsächlich über Jahre hinweg tragen, ohne sie aufgrund von Alterserscheinungen oder Materialermüdung ersetzen zu müssen. Das Geld rentiert sich hier definitiv. Die Lederjacke ist ein treuer Begleiter, wie kaum ein anderes Kleidungsstück. Das liegt an dem Naturmaterial Leder, welches sehr strapazierfähig, flexibel, Schmutz- und Nässeresistent ist. Selbst nach einem Jahr ununterbrochenem Tragen kann sie noch wie neu wirken. Während andere Materialien wie Baumwolle oder Jeansstoff schnell ausgeblichen, abgewetzt oder durch Abnutzung zu Austragungserscheinungen führen, bleibt Leder hierbei definitiv um ein Vielfaches länger standhaft. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der Mensch Leder seit Jahrtausenden als wertvolles Bekleidungsmaterial wertschätzt.

Lederjacken lassen sich auch sehr vielfältig einsetzen und zu anderen Kleidungsstücken kombinieren. Sie lassen sich auf einem Rockkonzert genau so gut tragen, wie auf dem Weg zur Arbeit. Hier existieren nur wenige Restriktionen. Erlaubt ist, was gefällt. Inspiration hierfür lassen sich durch eine einfache Bildersuche im Internet finden oder in unserem Blogbeitrag „Wie kombiniere ich meine Lederjacke“.

Lederjacken für Männer zu günstigen Preisen: Lederjacken24.de

Fleche-droite-rouge-iconFleche-droite-rouge-icon

Sichere dir jetzt dein GRATIS Lederpflege-Set 

*Nur solange der Vorrat reicht*

Geschenk Reinigungs-Set

Jetzt Eintragen, Email lesen und Geschenk sichern!

Knackiger Hintern selber trainieren


Was passt zu meiner Lederjacke? Basics, Tipps und Tricks und verschiedene Möglichkeiten zum richtigen Kombinieren […] deiner Lederjacke.

Inhalt

1. Die richtige Farbkombination
2. Tipps für Damen
3. Tipps für Herren
4. Onlineshop für Lederjacken


Die perfekt kombinierte Lederjacke

Die Lederjacke ist das ideale Kleidungsstück für nahezu jeden Anlass und alle Styles. Es gibt kaum einen Stil, der nicht zu einer Lederjacke passen würde. Egal, ob Mann oder Frau, es gibt einfach genug Gründe, eine Lederjacke zu haben. Sie ist einfach ein Must-Have und gehört in jeden Kleiderschrank. Durch die vielen verschiedenen Verarbeitungen, den unterschiedlichen Materialien und vielzähligen Gestaltungen können sie sportlich, ausgesprochen elegant, einfach lässig oder zeitlos schön wirken. Die Kombinationsmöglichkeiten sind schier unbegrenzt. Was aber wirklich gut aussieht und wie du zum echten Hingucker wirst, verraten wir dir hier.

Farben

Bei der Wahl der richtigen Farbkombination hilft euch der harmonische Farbkreis. Er besteht aus zwölf Farben mit ihren jeweiligen Abstufungen. Bei der Farbauswahl eures Outfits habt ihr nun verschiedene Möglichkeiten.

Farbkreis, harmonisch

Auf Kontraste setzen

Ihr könnt auf Kontraste setzen und zwei sich im Farbkreis gegenüber liegende Farbe miteinander kombinieren. Beispielsweise eine leichte, blaue Jeans mit einer gelben Lederjacke. Eine der beiden Farben sollte dabei eher blasser ausfallen. Es gilt also, knallige Farbe mit weniger knalliger Farbe kombinieren. Ansonsten wirkt dein Outfit zu bunt und übertrieben bzw. aufdringlich.

Elegante Farbabstufungen

Eine weitere Möglichkeit ist es, Farben einer Farbfamilie zu wählen, bzw. Farben zu wählen, die im Farbkreis nebeneinander liegen. Zum Beispiel ein kräftiges Weinrot mit einem dezenteren Pastellrot (siehe Bild links unten, rote Jacke auf weinroter Bluse). Oder auch eine rote Jacke mit goldenem Schmuck in Kombination (rot und gelb liegen direkt nebeneinander).

Maximal drei knallige Farben!

Als Faustregel gilt übrigens, nie mehr als drei knallige Farben miteinander zu kombinieren, um nicht den sogenannten „Clown-Effekt“ zu erreichen.

Schwarze Jacke mit farbiger Leggins

Lippenstift und Leggins ergeben eine farbliche Einheit  © Peter Atkins

blever kombiniert: Blaue Lederjacke mit weißer Bluse und blauer Jeans

Jeans, Jacke und Top perfekt aufeinander abgestimmt. Blauabstufung © Andrey Kiselev

farblich abgepasst: Weinrot auf Weinrot

Farbabstufung: Rot auf Weinrot © Frank Boston

Lederjacke schwarz und weiße Bluse

Schwarz geht immer und passt zu jeder Farbe, nicht nur zu weiß © Jari Hindström

Schwarz geht immer

Eine schwarze Lederjacke passt übrigens zu so ziemlich jeden Outfit. Egal ob zur Bluejeans, zur schwarzen Leggins oder zur weißen Bluse. Sie sieht einfach immer gut aus.

schwarze Lederjacke für DamenDamenlederjacke in blau

 

Probieren, probieren, probieren

Generell gilt: erlaubt ist, was gefällt. Aber vorallem: üben, ausprobieren und nochmals üben! Finde heraus, welche Farben dir persönlich am besten stehen. Experimentiere dann bewusst mit diesen und finde die für dich besten Farkombinationen heraus. Schule dein Auge für die besten Kombinationen. Setze Kontraste, indem du beispielsweise eine schwarze Lederjacke zu weißer Bluse trägst oder auch eine knallige Lederjacke zu einem unauffälligen Untergrund, wie grau, wählst.

Um ein in sich stimmiges Bild zu schaffen, sollten einmal verwendete Farben am Körper hier und da wieder auftauchen. So kann die Farbe des Gürtels oder des Schals durch die Schuhen in der gleichen Farbe wieder aufgegriffen werden. Auch Accessoires können Farben wieder aufgreifen. Hautton, Haarfarbe und Lippenstift sollten hierbei auch Beachtung finden. Knallig rote Lippen passen zum Beispiel zu einer roten Leggins oder Schuhe, können aber auch als Alleinstelungsmerkmal für den gewissen Farbtupfer sorgen. Du bist bei der Farbkombination nicht nur auf deine Kleidung angewiesen!

nach oben

Damen


Die Damenlederjacke sieht in kurzer Form sehr reizvoll zu einem langen weiten Rock aus. Auch die schmalen Leggings und ein unter der Jacke herausschauendes Longshirt sehen zusammen großartig aus. Zu der länger geschnittenen geraden Lederjacke kann derkürzere enge Rock genauso getragen werden wie die gerade geschnittene Jeans.

Kombiniere auffällig mit unauffällig, lang mit kurz, weit mit eng

Auffällig sollte immer mit unauffällig kombiniert werden. Trage enge Kleidung einem langen Kleidungsstück und umgedreht. Ein Langer Mantel passt gut zu einer hautengen Jeans. Eine schlichte schwarze Lederjacke ohne viel Accessoires passt super zu einer Bluse mit Bestickungen oder einem auffälligen kariertem Hemd. Während ein Teil der Kleidung eher zurückhaltend den Rahmen des Outfits bildet, kann somit mit gezieltem „aus der Reihe tanzen“ Akzente, d.h. Hingucker platziert werden.

Braune Lederjacke mit weißem Top und Jeans kombiniert

brauner Ledermantel mit weißer Bluse © Goodluz

Schwarze Lederjacke mit weißem Top und Bluejeans kombiniert

Lässig sitzende Jacke kombiniert mit enger Jeans und engem Top © Maksim Toome

 

Lederjacke mit Jeans

Das karierte, weite Hemd setzt den Kontrast zur passenden schlichten, hautengen Jeans und Jacke. Das schwarz der Jacke greift die Jackenfarbe wieder auf.

 

Lederjacke kombinieren: Schwarze Jacke und Hose

Ganz in Schwarz. Für Abwechslung sorgen Haarfarbe und vor allem der knallig rote Lippenstift. Lässige Jacke in Kontrast zur engen Jeans © fotogestoeber

Es muss nicht immer ausgefallen sein

Das schöne an einer Lederjacke: es braucht eigentlich schon fast nichts mehr, um dein Outfit besonders zu machen. Denn das besondere trägst du bereits: Deine Lederjacke. Es kann also auch ruhig ein wenig zurückhaltender sein: eine schwarze Lederjacke mit dunkler Jeans oder auch zur Lederhose kombiniert, wirken zusammen sehr weiblich und verleihen der Trägerin eine Menge Sexappeal.

sexy lederhose zu roten schuhen

Akzente setzen © fotogestoeber

 

Mut beweisen

Trau dich und setze Akzente: eine schwarze Lederjacke mit dunkler Jeans oder Jeggins und dazu knallig rote Absatzschuhe. Der Hingucker schlechthin und super sexy.

nach oben

Herren


Der Mann ist mit einer trendigen Herren Lederjacke immer gut gekleidet und kann hierzu lässige Jeans tragen und auch lange Stoffhosen. Wenn die Schuhe zu dem Leder der Jacke passen würden, wäre das optimal, was aber nicht in jedem Fall sein muss. Egal, zu welchem Anlass auch immer, diese vielseitige Jacke sollte in keinem Kleiderschrank fehlen.

schwarz Lederjacken Look men

Aufeinander abgestimmt: das Weiß des durchschauenden T-Shirts findet sich im Muster der Schuhe wieder © ysbrandcosijn

mann lederjacke schwarz hose

Brille und Armband bilden mit dem farblich passendem Hemd eine Einheit und lockern wunderbar auf. Ein echter Hingucker © Viorel Sima

 

Schwarze Lederjacke mit schwarzer Hose kombiniert

Gürtel und Schuhe setzen farbliche Akzente und sind aufeinander abgestimmt © Viorel Sima

Schwarze Lederjacke mit Jeans kombiniert und weißem Shirt

Wieder passen Gürtel und Schuhe zueinander. Jeans geht immer © BlueSkyImages

 

 

 

 

 

 

Fazit

Exklusive Ledermode ist eigentlich immer angesagt und in der vielfältigen Form, wie die Jacken heute zu bekommen sind, findet jede Frau und jeder Mann das ganz persönliche Styling. Eine Lederjacke passt zu fast allem. Egal ob leger, fein, lässig oder aufreizend – die Kombinationsmöglichkeiten sind schier unbegrenzt. Auf die Art ist gewährleistet, sowohl im Sommer als auch in der kalten Jahreszeit mit dem Tragen einer feinen Lederjacke das modische Äußere raffiniert aufzupeppen.

Fleche-droite-rouge-iconFleche-droite-rouge-icon

Sichere dir jetzt dein GRATIS Geschenk

Leadmagnet 1



* Sie werden unseren Newsletter mit dem entsprechenden Geschenk erhalten. Unverbindlich und kostenfrei.

Lederjacken Onlineshop

Lederjacken24 Onlineshop Logo

Die passende Lederjacke findet ihr übrigens auch bei uns im Online-Shop. Es muss nicht immer teuer sein. Lederjacken für unter 150€ oder teilweise auch 100€ findet ihr bei uns. Reinschauen lohnt sich 😉
nach oben