Pärchen bei der Suche nach der richtigen Farbe für eine Lederjacke

Inhalt
1. Schwarze Lederjacken
2. Braune Lederjacken
3. Rote Lederjacken
4. Blaue Lederjacken
5. Gelbe/Orange Lederjacken
6. Grüne Lederjacken


Die Auswahl der verschiedenen Farben bei Lederjacken ist mittlerweile riesig. Die Farbpalette reicht von den Klassikern wie Schwarz und Braun bis hin zu Rot, Blau, Gelb, Violett und Grün. Aber auch exotisch klingende Farbnamen wie Cognac, Kirsch, Mocca, Macchiato, Mamba und viele mehr. Wer soll da bitte noch den Überblick behalten? Aber vor allem: welche Jacke passt farblich am besten zu mir?
Verschieden farbige Lederjacken

Vor der Auswahl der richtigen Farbe solltest du deinen Farbtyp kennen. Dieser ist abhängig von deinem Hautton und lässt sich nach den vier Jahreszeiten einteilen: Frühlingstyp, Sommertyp, Herbsttyp und Wintertyp. Je nach Farbtyp passen bestimmte Farben besser zu dir, als andere.

Schwarze Lederjacken

Eine schwarze Lederjacke lässt sich so ziemlich zu jeden anderen Farben und Kleidungsstücken kombinieren. Schwarz ist der Klassiker unter den Farben der Lederjacke – auch wenn es strenggenommen gar nicht als Farbe gilt. Dabei steht Schwarz gar nicht nur für Trauer und Tod. Es wird in der modernen Farbpsychologie und Modewissenschaft als Zeichen von Stärke und Individualität verstanden. Auch kann es vornehm und elegant wirken. Schwarz kaschiert Problemzonen und lässt nahezu unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten zu. Ein weiterer Vorteil: Schmutz ist nicht so leicht erkennbar.

Junge Frau mit schwarzer Lederjacke, Bluejeans, braunem Gürtel und weißem Oberteil

Braune Lederjacken

Braune Lederjacken gibt es in den verschiedensten Farbabstufungen, wie Mocca, Cognac, Taupe (braun-beige) und viele mehr. Braun steht in der Mode für Bodenständigkeit, Tradition, Bescheidenheit und Gelassenheit.

Braune Lederjacke kombinieren

Das passt: Braun lässt sich wunderbar zu braunen Schuhen oder auch zu den Haaren im Braunton kombinieren. Die Kombination von Braun mit weiteren Pastelltönen wirkt stilsicher und ergibt ein schönes Gesamtbild. Eine helle oder weiße Bluse unter die Jacke und an den Beinen eine Jeans kompletieren das Outfit. Bluejeans geht immer! Braun und Blau kann generell in Kombination getragen werden, sollte aber vorher abgepasst werden. Auch andere Brauntöne und Schwarz lassen sich zu einer braunen Lederjacke tragen.

Braune Damen-Lederjacke mit weißter Bluse

sieben verschiedene braune Lederjacken

Mehr findest du auf shop.lederjacken24.de

Braune Lederjacken bei shop.lederjacken24.de
nach oben

Rote Lederjacken

Rot – die Farbe der Liebe und der Leidenschaft. Rot fällt auf und wird gemeinhin auch als Signalfarbe verwendet. Wer Rot trägt zeigt damit: „Ich habe Selbstvertrauen. Ich weiß, was ich will“.

Das passt: Da Rot bereits sehr knallig und kontrastreich wirkt, sollten nicht noch weitere knallige Farben wie Blau oder Grün hinzugefügt werden. Es sollte lieber auf unauffälligere Farben wie Schwarz oder Weiß gesetzt werden. So passt eine rote Jacke passt wunderbar zu einer dunklen bzw. schwarzen Jeans, Hose oder Leggins. Untendrunter kann das Oberteil je nach Geschmack weiß oder auch dunkler bis hin zu schwarz ausfallen. Aber auch eine helle, weiße Jeans und ein im ähnlichen oder gleichen Farbton gehaltenes Oberteil runden das Outfit zu einer roten Lederjacke wunderbar ab. Und: Roter Lippenstift kann dem ganzen hier noch den letzten Feinschliff geben.

Young woman in the park

eine Auswahl von sechs roten Lederjacken von lederjacken24.de

Mehr davon findest du auf shop.lederjacken24.de

Rote Lederjacken auf shop.lederjacken24.de finden

Blaue Lederjacke

Blaue Jacken sind eher seltener anzutreffen. Das sollte allerdings kein Grund sein, nicht eine blaue Lederjacke zu tragen. Blau strahlt Ruhe und Zuverlässigkeit aus.

jeans fashion style

Das passt: Bei hellerem Blau ist ein weißes Oberteil absolut passend. An den Beinen eine schwarze oder auch braune, beige Hose bzw. Jeans. Auch braune Schuhe und der braune Gürtel in Kombination setzen wunderschöne Kontraste zur Jacke in blau.

verschiedene blaue Lederjacken bei shop.lederjacken24.de

Diese und andere blaue Echt-Lederjacken gibt’s du auf www.shop.lederjacken24.de

Blaue Lederjacken auf lederjacken24.de

nach oben

Gelbe/Orange Lederjacken

Eine Lederjacke in Gelb? Das gibt es? Ja, das gibt es. Und in richtiger Verbindung sieht es sogar richtig gut aus.Dabei empfehlen wir helleren Haartypen eher dunklere Gelbtöne bzw. Orange, während bei dunkleren Haaren auch eine richtig hellgelbe Lederjacke super modisch aussehen kann.

Das passt: Hier gilt das selbe wie bei Rot: Gelb ist bereits sehr intensiv und knallig und sollte daher mit weniger auffälligen Farbtönen kombiniert werden. Grau, Schwarz und Weiß empfehlen sich dabei als stilsicher, wo man nicht viel falsch machen kann. Eine weiße Bluse oder grauer Pullover in Verbindung mit einer enganliegenden, schwarzen Jeans und fertig. Beide Farben stehen übrigens für Lebensfreude.

gelbe Lederjackenauswahl bei lederjacken24.de

Gelbe Lederjacken bei Lederjacken24.de

Grüne Lederjacken

Meist findest du Grün bei Jacken in dunklen Ausführungen. Handelt es sich um ein knalligeres Grün, sollte bei der Kombination mit anderen Farben aufgepasst werden, dass nicht weitere, knallige Farben hinzukommen.

Das passt: Pastelltöne sind angesagt. Ein zartes gelb obenrum unter die Jacke kann sehr erfrischend wirken. Die braune Handtasche, oder Schuhe und Gürtel in braun passen auch hier wunderbar dazu. Weiß, Grau und Schwarz geht für die restliche Bekleidung sowieso immer.

Grüne Lederjacke mit weißem Top

grüne Lederjacken auf shop.lederjacken24.de

Grüne Lederjacken bei lederjacken24.de
nach oben

Fleche-droite-rouge-iconFleche-droite-rouge-icon

Sichere dir jetzt dein GRATIS Geschenk

Leadmagnet 1

Jetzt Eintragen, Email lesen und Geschenk sichern!

* Sie werden unseren Newsletter mit dem entsprechenden Geschenk erhalten. Unverbindlich und kostenfrei.

Jetzt reinschauen und sparenGünstige Lederjacken bei Lederjacken24.de.

Lederjacken24 Onlineshop Logo

Made in Paradise Mai 68

Made in Paradise

die neue Kollektion bei Lederjacken24.

Fesche Farben, stylische Schnitte und direkt am Puls der Zeit, das ist Made in Paradise von Mai 68.

Die aktuelle Kollektion des jungen, französischen Modelabels (bei uns erhältlich) Mai 68 lässt keine Wünsche offen. Made in Paradise steht für moderne und elegante Mode. Das aktuelle Lederjackenensemble findet ihr jetzt auch bei uns im Shop von Lederjacken24.de! Das Sortiment reicht von jeglichen Farben, wie blaue, rote oder auch klassisch schwarze Jacken bis hin zu ausgefallenen Colorierungen in gelb oder taupe.

Schwarze Damenlederjacke von Made in Paradise

Femininer Bikerlook

 

Über 100 Damenjacken warten auf euch in unserem Jacken-Paradies 😉 Aber überzeugt euch selbst, hier schon einmal eine kleine Geschmacksprobe:

Braune kurze, enge Lederjacke in braun
Rote Lederjacke in asymmetrischer Form
Schwarze, kurze und enge Lederjacke
Damenlederjacke braun
Braune Lederjacke im Bikerstil mit gesteppten Ärmeln
Braue Lederjacke für Damen mit asymmetrischem Reißverschluss
Blaue Lederjacke im Bikerstil für Damen
Braune Lederjacke für Damen
Lederjacke, eng und in schwarz für Damen
Braune Damenlederjacke in engen Schnitt
Brauner Ledermantel für Damen und Schnallengürtel
Braune Lederjacke lang für Damen in asymmetrischer Form
Klick auf Bild um zum Produkt zu gelangen

 

 

blaue lederjacke gesteppt made in paradise
Braune Lederjacke Damen gesteppt
Gelbe Lederjacke Damen gesteppt
Rote Lederjacke Damen gesteppt Made in Paradise
Schwarze Lederjacke gesteppt Damen Made in Paradise
Taupe Lederjacke gesteppt für Damen
Gesteppte Lederjacken

Mehr Jacken von Made in Paradise findet ihr in unserem Lederjackenshop.

logo mai 68

 

6972_Pierre_Cardin_Lederjacke_navy_2

Pierre Cardin – ein Modeschöpfer, der seinesgleichen sucht. Seit 1950 im Modebusiness aktiv und als Mitglied in der französischen Akademie der Schönen Künste. Ein Designer, der auf Ästhetik besonderen Wert legt. Pierre Cardin gehört zu den fünf bekanntesten Franzosen auf der Welt und gilt er als Schöpfer futuristischer Mode. Auch im Bereich Ledermode hat er so einiges beitragen können – hier insbesondere Herrenlederjacken. Grund genug, seine Mode für euch in unser Sortiment aufzunehmen. Aber seht selbst und entscheidet, welche Lederjacke euch am besten gefällt (für mehr Informationen zur Jacke, einfach auf das jeweilige Bild klicken):

Herrenlederjacke schwarz Pierre Cardin Herren Lederjacke braun brandy

A great designer must have an ideal to create for, and mine is to create for the young

6972_Pierre_Cardin_Lederjacke_rot_chili 6972_Pierre_Cardin_Lederjacke_navy_2 6972_Pierre_Cardin_Lederjacke_navy 6972_Pierre_Cardin_Lederjacke_braun 6972_Pierre_Cardin_Lederjacke_brandy_26972_Pierre_Cardin_Lederjacke_schwarz

Diese Jacke und mehr findet ihr bei uns im Shop unter der Rubrik Pierre Cardin.

Viel Spaß beim Shoppen wünscht euer Team von Lederjacken24!

Freaky Nations und Sophia Thomalla

Das junge Modelabel Freaky Nation jetzt mit ganz neuem Gesicht! Die Berliner Schauspielerin Sophia Thomalla ist neue Markenbotschafterin des Modelabels Freaky Nation. „Ich bin Lederfetischistin, es war Liebe auf den ersten Blick“, so Thomalla.

Freaky nations Sophia ThomallaSophia Thomalla in Lederjacke

Gemeinsam mit dem Model Julia Trainer posierte Thomalla für ein erstes Shooting in heißen Lederoufits. Mit nichts weiter als einer Jacke und einer knappen Lederhose bekleidet. Starfotograf Maik Azzato sorgte bei dem Shooting im Münchener P1 dafür, dass die Authenzität des neuen Freaky-Nation-Stars so richtig zur Geltung kommt!

Sophia Thomalla und Julia Trainer posieren für Freaky Nation

Thomalla (unten) posiert gemeinsam mit Model Julia Trainer für Freaky Nation

 

Sophia Thomalla im P1-Szene-Club München

Thomalla und Co. im P1-Szene-Club in München

 

Wie wohl sich Thomalla mit ihrem neuen Werbepartner fühlt, bewies sie bereits auf der Fashion Week Berlin. Dort überzeugte sie mit ihrer gewohnt freundlichen Art und zeigte, wie sexy es ist, Freaky Nation zu tragen.

 

Fans dürfen sich außerdem über die neue Sophia Thomalla Special Kollektion freuen. Die dominierende Farbe – Schwarz. Sophia bezeichnet sich selber als „potentieller Schwarz-Träger“. Sophia Thomalla überzeugt vor allem durch ihren ganz eigenen Style und trifft damit immer wieder – im wahrsten Sinne des Wortes – ins Schwarze. „Einfach, lässig und ohne viel Tamtam“, wie sie selber sagt. Dem ist auch nichts entgegenzubringen, denn wir finden die Kollektion Sophia Thomalla Special des 2007 gegründeten Modelabels einfach nur heiß. Oder um es in den Worten Thomallas auszudrücken: „Es war wie Liebe auf den ersten Blick, ich habe das Gefühl sie sind auf meinen Körper maßgeschnitten. Sie passen perfekt“.

Appetit auf mehr? Freaky Nation findest du auch in unserem Shop bei Lederjacken24. Folgende Lederjacken aus der aktuellen Thomalla-Kollektion haben wir für dich parat (einfach auf die jeweilige Jacke klicken für mehr Informationen):

braune Lederjacke aus der Kollektion Sophia Thomalla
Schwarzer Ledermantel aus der Kollektion Sophia Thomalla von Freaky Nation
Schwarze Lederjacke aus der Freaky Nation Kollektion Sophia Thomalla
weisse Lederjacke Lammnappa aus der Thomalla Kollektion
schwarze Bikerjacke aus Leder - Sophia Thomalla Kollektion
schwarze, leichte Lederjacke von Freaky Nation

 

 

  • Zur Person: Sophia Thomalla, 1989 in Berlin geboren, wuchs als Kind in einer Schauspielerfamilie auf. Zu sehen war sie unter anderem in den Fernsehserien Der Bergdoktor, Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei oder auch der Fernsehshow Let’s Dance. Im Jahr 2012 erhielt sie außerdem durch ihre Abbildung in der Mai-Ausgabe des Playboy einiges an Aufmerksamkeit. Sophia Thomalla lebt seit 2011 mit dem Rammsteinsänger Till Lindemann zusammen.d
    Thomalla nach dem Shooting

    Sophia Thomalla nach dem Shooting in schickem Outfit

     

bruno banani

Bruno Banani

Die 1993 von Wolfgang Jassner als Mehrheitsgesellschafter gegründete bruno banani underwear GmbH revolutionierte den Unterwäschemarkt drastisch. Der Diplom Betriebswirt hatte zuvor unterschiedliche leitende Positionen in der Textilindustrie inne. Inzwischen hat sich Bruno Banani zur Kultmarke entwickelt, die durch eine innovative Marketingstrategie Rekordumsätze generiert.

Extremtests der Bruno Banani Unterwäsche

Adventure Test

Im Jahre 1996 erregte die Marke enormes Aufsehen durch den ersten ADVENTURE TEST „DURCHQUERUNG DER WÜSTE“. Der Abenteurer Achill Moser reiste in 120 Tagen einmal quer durch die Wüste von Jerusalem nach Simbabwe und legte 10.000 Kilometer  in der Bruno Banani Unterwäsche „Your Perfect Underwear“ zurück. Die Belohnung für die anstrengende Reise war das Qualitätssiegel 10.000 KM ADVENTURE TESTED – ULTIMATE QUALITY.

Durchquerung der Wüste

Eco Challenge

1997 schickte Bruno Banani das erste deutsche Team bei der ECO CHALLENGE in der Wäschekollektion „Air Active“ 500 Kilometer durch den australischen Dschungel. ECO CHALLENGE ist ein ferner Verwandter des Triathlons und zählt zu den härtesten Natursportarten der Welt. Zu den harten Testvoraussetzungen zählten das feuchtwarme Klima, undurchdringliche Wildnis und die außergewöhnliche Beanspruchung der Sportler. Die „Air Active“ Unterwäsche besteht jedoch alle Strapazen des australischen Outbacks.

Bruno Banani im Weltall

Doch all das ist Bruno Banani nicht genug. Im Jahr 1998 erprobt das Unternehmen die Wäschekollektion „Your Dynamic Underwearim Weltall. Am 13. August 1998 reist Bruno Banani von Bajkonur in Kasachstan mit der letzten bemannten Sojus Rakete zur russischen Weltraumstation MIR. Ziel der Mission ist der Test der Unterwäsche in der Schwerelosigkeit durch den Chef Flugingenieur Nicolai Budarin bei seinem täglichen Fitnessprogramm. Ergebnis des Tests ist der Erhalt des Prädikats SPACE PROOFED UNDERWEAR/ First Designer Brand in Space.

Bruno Banani in der Tiefsee am Bermuda Dreieck

Der Ehrgeiz des Unternehmens ist jedoch auch jetzt noch nicht erloschen und so begab sich die Marke 2001 zu einem Drucktest am Bermuda Dreieck. Mit der Kollektion „Your Funtatsic Oxygen“ nimmt Bruno Banani an einer Tiefsee Expedition in 4.800 Meter Tiefe teil. Mit jedem erreichten Meter stieg der Druck, mit dem die Wäschekollektion zurechtkommen musste. Am Ziel angekommen, stellten die Teilnehmer fest, dass die Underwear von Bruno Banani ohne Probleme dem enormen Druck in solcher Tiefe Stand hielt. Anschließend erhielt das Unternehmen das Zertifikat PRESSURE PROOF/ First Designer Brand in 4.800 Meters Under The Sea.

 

 

Not for everybody

Mittlerweile ist Bruno Banani nicht nur im Unterwäschemarkt vertreten, sondern erobert auch mit Lifestyle-Produkten den Markt. So produziert Bruno Banani inzwischen auch Damen-/Herrenkollektionen und Bademode. Lizenzprodukte wie Uhren, Brillen, Düfte, Schmuck und Socken ergänzen das Angebot.
In der Damen- und Herrenkollektionen sind neben Oberbekleidung und Anzüge auch Lederjacken vertreten.

5959_herren_bruno_banani_schwarz 6343_lederjacke_bruno_banani_damen1

Bruno Banani – schon der Klang des Labels verspricht was die Produkte halten. Echte Lederjacken von außergewöhnlicher Kreation, entworfen und gefertigt im Hause Bruno Banani, eine international längst etablierten Mode-Marke, die einst von ambitionierten Designern aus Deutschland gegründet wurde. Weltweit breit aufgestellt, fertigt Bruno Banani nach wie vor im sächsischen Chemnitz. Ein Statement, das die Bodenständigkeit des Labels nur noch unterstreicht.

5133_bruno_banani_lederjacke_herren_schwarz

Auch in unserem Onlineshop lederjacken24.de und in unserem Outletstore in Chemnitz findet ihr Modelle für Damen und Herren der angesagten Marke. Schaut doch einfach mal vorbei und überzeugt euch selbst von der Qualität und dem Tragegefühl einer echten Bruno Banani Lederjacke.

5823_bruno_banani_Lederjacke_otter_braun_lammnappa 5884_bruno_banani_Lederjacke_damen_schwarz

Schwarze Lederjacke mit Nieten, Menni Shooting

Fotoshooting mit Lederjacken24 und Menni

 

Diesen Monat hatten wir das Vergnügen mit der jungen, kreativen Künstlerin und Fotografin Menni und ihrem Team zusammenzuarbeiten.

Fotografin Menni Styles

Unsere Fotografin Menni

Dabei ging es im darum, unsere Lederjacken mal anders in Szene zu setzen. Das Ergebnis ist einfach klasse! Mit kreativen Ideen und tollen Models, wie hier KaTy Rostock (Kathleen Rostock), verleihen wir unseren Lederjacken einen coolen, hippen Look.

Der Trend für die Herbst und Wintermode liegt bei Farben und Kontrasten. Die kalte Jahreszeit muss nicht trist und grau sein, sondern kann ebenso vor Farbe sprühen. Wischt den kalten Nebel mit trendigen Farben und modernen Schnitten weg und zeigt was die Lederjacke alles zu bieten hat. Traut euch, setzt Akzente! Dieser Trend von farbenfrohen Lederjacken ist auch bei uns im Onlineshop sowie in unserem Outletstore präsent. Ob nun rot, grün oder blau, bei uns findet jeder seine individuelle Lederjacke, um dem Schmuddelwetter den Kampf anzusagen und Farbe zu bekennen.

 

Schaut einfach mal in unserem Shop unter https://lederjacken24.de/ vorbei und entdeckt die Vielfalt der Lederjacken. In unserem Shooting ging es zwar vorrangig um Damen-Ledermode, doch auch die Herren finden bei uns eine riesige Auswahl. Und keine Angst Männer, auch für euch gibt es demnächst neue Bilder 😉

 

Shooting Menni Lederjacke grün Shooting Menni Lederjacke blau Shooting Menni Lederjacken24

Lederjacke_Shooting_Menni_3 Lederjacke_Shooting_Menni_2 Lederjacke_Shooting_Menni

 

 Um zu den Produkten zu gelangen, einfach auf das jeweilige Bild klicken 😉

 

 

Frau mit brauner Lederjacke liegt im Laub

Herrenmode setzt weiterhin auf klassische Lederjacken

Besonders beliebt ist bei der Herren Lederjacke in diesem Herbst der klassische Schnitt der 1950er Jahre. Kurze Lederjacken mit Stretch-Bündchen waren schon damals eine Art Markenzeichen für James Dean und andere Ikonen jener Zeit. Dieses Design ist in der aktuellen Saison wieder sehr angesagt. Dabei ist natürlich kein altbackener Stil gefragt – ob klassische Lederjacke eines Bikers oder der nie aus der Mode kommende Pilotenschnitt – mit einer solchen Herren Lederjacke ist man immer auf der Höhe der Zeit. Aber interessante Kombinationen der Materialien und Farben sind heute mehr denn je möglich.

Damen legen Wert auf beste Materialien

Bei der Damen Lederjacke lässt sich ein Trend zum Street Style feststellen, der sich nicht nur auf die Jacke, sondern auch auf andere Accessoires und Kleidungsstücke bezieht. So ist eine kurz geschnittene Lederjacke in diesem Herbst überall angesagt und kann gerne mit warmen Kleidungsstücken kombiniert werden. Die Qualität ist dabei der wichtigste Faktor, denn ein natürliches Material wie Leder sollte nur bestens verarbeitet werden. Bei Lederjacken24 findet die Dame die aktuellen Trends, um auch in der kommenden Saison bestens gekleidet zu sein.

Warum sind Lederjacken im Herbst so beliebt?

Für den Herbst gibt es kaum ein geeigneteres Kleidungsstück als eine Lederjacke. Sie lässt sich auch dann noch tragen, wenn es bereits empfindlich kalt geworden ist, lässt aber den Träger auch nicht unnötig schwitzen, falls der goldene Oktober noch den einen oder anderen Sonnenstrahl bereithalten sollte. Atmungsaktive Materialien werden heute immer öfter nachgefragt und Leder ist eine natürliche Alternative zu modernen Kunstfasern. Für herbstliches Wetter empfiehlt es sich, die Lederjacke entsprechend zu imprägnieren, um auch gegen Regen gefeit zu sein.

Frau in Lederjacke

Schön warm – der Herbst kann kommen

 

Künstliches Altern von Lederjacken liegt im Trend

Eine Lederjacke sieht oft erst dann besonders cool aus, wenn sie schon einige Gebrauchsspuren besitzt. Angestoßene Kanten oder leichte Verfärbungen weisen den Träger als einen ausgesprochenen Lederjackenfan aus. Nun hat man bei einer neuen Jacke das Problem, dass sich solche Gebrauchsspuren erst nach Jahren zeigen. Leder lässt sich aber auch künstlich behandeln, damit es älter aussieht. Dabei sollte man jedoch immer genau auf die Ansprüche des Materials achten, um keine Schäden zu verursachen. Glattleder sollte zum Beispiel stets mit fetthaltigen Pflegemitteln behandelt werden, die ihm eine gewisse Patina verleihen. Bei Wildleder sollte man hingegen auf fetthaltige Mittel verzichten, da sie auf diesem Material eher zu Flecken führen, die gar nicht cool aussehen. Doch auch Wildleder lässt sich behandeln, um älter auszusehen – eine Drahtbürste oder etwas Schmirgelpapier können – vorsichtig angewendet – der Lederjacke den letzten Schliff verleihen.

Fazit

Die Lederjacke ist für Damen und Herren auch in diesem Herbst kaum aus der Modewelt wegzudenken. Egal, ob farbige oder klassische Varianten; ob „Used Look“ oder neue Anmutung – mit einer hochwertigen Lederjacke ist man stets gut gekleidet und ist auf fast jedes Wetter vorbereitet.

Logo der Marke Camel Active

Heute geht es los mit der Vorstellung unserer Lederjacken-Marken. Beginnen werden wir mit einer Marke, die sicher jeder von euch kennen wird und zu den etabliertesten unseres Sortiments gehört: Camel Active.

   CAMEL ACTIVE

https://shop.lederjacken24.de/index.cgi?brand=Camel-active

 

Camel Active – entdecke den blauen Planeten

Eine Lifestyle Marke, die alle begeistert

Die 50-Euro-Frage bei einer bekannten Quizshow könnte in etwa lauten: „Welche Zigarettenmarke begeistert auch den Nichtraucher?“ Als Antwort stünden A) Caramel, B) Chanel, C) Chantal oder D) Camel zur Auswahl. Zunächst die Ausschlussmethode: „Caramel“ macht auf Dauer Raucher und Nichtraucher dick, bei „Chanel“ raucht höchstens ab und zu der Kopf eines deutschen Modeschöpfers und „Chantal“ – die raucht zwar immer „danach“, betreibt ansonsten ein Massagestudio in Marzahn. Richtig ist demnach Antwort D. Doch warum ist das so? Ganz einfach! Camel Active, die internationale Lifestyle Marke für Männer und Frauen mit den fast schon legendären Camel Lederjacken und Camel Boots, begeistert, ob mit oder ohne Glimmstengel.

Das Camel-Kamel und seine „Meilensteine“

Die Wurzeln der Lifestyle-Marke liegt in den 1970er Jahren und ist jedem Reise- und Outdoor-Begeisterten ein Begriff. Ob Hemden, Schuhe, klassische Outdoor-Bekleidung  oder eben auch Lederjacken – Funktionalität, Design und Qualität sind unverwechselbar.

Die Marke transportiert seit Jahren ein ganz spezielles Lebensgefühl…das Fernweh…den Entdecker-Drang…die kulturelle Vielfalt.

 

 

 

Dass Camel schon immer ein Herz für Outdoor Fans hatte, zeigt sich schon am Werbeslogan, kreiert im Jahr 1921: „Ich geh‘ meilenweit für eine Camel Filter!“ Übrigens ist das weltberühmte Kamel genauer gesagt ein einhöckriges Dromedar und geht auf eine Fotografie von „Old Joe“ aus dem Zirkus Barnum and Bailey zurück. Anfang der 80er Jahre startete Camel im wahrsten Sinne des Wortes mit der Camel Trophy voll durch. Abenteurer aus der ganzen Welt mussten sich im Heimatland für die Trophy qualifizieren und traten dann gegeneinander an. Die erste Camel Trophy war 1.600 km lang und führte unter anderem auch drei deutsche Mannschaften durch den Urwald des Amazonas. Auch im Kino sehnten sich die Zuschauer nach neuen (Dschungel-)Helden, denn der gute Tarzan hatte schon mächtig Staub angesetzt. Lange kam da nichts. Das änderte sich erst, als ein gewisser Archäologe die Bühne betrat. Der war alles andere als langweilig und tauschte Geschichtsbücher und Rechenschieber gegen Hut und Peitsche. Damit „Indy“ für die Abenteuer und Suche nach Artefakten gerüstet war, brauchte es noch eine zweite Haut – die passende Lederjacke.

Die passende Kleidung für Abenteurer und Individualisten

Camel war sich dessen bewusst, dass die Helden der Pisten und des Dschungels auch die passende Kleidung benötigten. So startete ebenfalls in den 80er Jahren der erste Camel Shop, der die Fans mit der passenden Outdoor Ausrüstung und Outdoor Bekleidung versorgte. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Sprachen Fans damals im Zusammenhang mit robustem Schuhwerk von neuen Boots, musste die Marke nicht extra genannt werden. Denn der Begriff Boots stand eigentlich gleichbedeutend für Camel Boots. Die passende Outdoor Hose und vor allem eine stylische Camel Lederjacke rundeten den Look ab. Bis heute sorgt Camel Active dafür, dass Wanderer und Abenteurer abseits der Straßen und Wege sicher und trocken durchs Gelände kommen. Doch längst ist die Marke so bekannt und beliebt, dass sie auch den Freizeit- und Businessbereich erobert hat. Und in der Rapper-Szene wurde die Marke sogar zum hippen Stilelement.

Outdoor, Freizeit oder Business – immer Camel Active

Heute spielt es keine Rolle, ob ein Abenteurer und Jäger des verlorenen Schatzes am Ende einen Kristallschädel entdeckt, oder ob ein Biker auf den Landstraßen dieser Welt ein Stück Freiheit sucht – die Camel Lederjacke ist ein treuer und nahezu unverwüstlicher Wegbegleiter. Das kann eine Lederjacke im Antik-Finish in Cognac und Vintage Style sein, die mit stylischen Ellbogenpatches und Labelpatches hervorsticht. Aber auch die legendäre „Schwarze“ mit butterweichem Leder, körpernaher und sexy Passform und verstellbarem Stehkragen überzeugt. Längst haben diese aussagekräftigen Kleidungsstücke, die für Selbstbewusstsein und Individualität stehen auch den Red Carpet und Businessbereich erobert. Leder ist genauso zeitlos wie elegant und bequem. Das Naturprodukt fühlt sich einfach nur gut an und der Duft nach Leder verströmt Kraft und Überlegenheit. Auch selbstbewusste Ladys wissen Lederjacken von Camel zu schätzen.

Entdecke die Welt mit Camel Active

Camel Acitve ist mehr als nur ein Modelabel. In gewissem Sinne steht Camel Acitve für eine Lebenseinstellung. Aus diesem Grund wendet sich Camel Active auch ganz bewusst an den Stubenhocker oder Nerd und sagt: „Geh raus und entdecke die Welt – im Großen und im Kleinen.“ Es gibt kein schlechtes Wetter, er gibt nur unpassende Kleidung. Mit den richtigen Schuhen, Hosen und einer Lederjacke bist du immer gut gerüstet. Peitsche und Hut sind nicht zwingend notwendig. Vor allem, wenn du schmunzelnd feststellst, dass die Peitsche in Verbindung mit Leder fernab des Dschungels leicht missverstanden wird. Entdecke jetzt Menswear und Womenswear von Camel Active – denn das nächste „Abenteuer“ lässt bestimmt nicht lange auf sich warten.
Dieser tolle Werbespot gibt eigentlich all dies genau wieder:

Hier noch einige der beliebtesten Camel-Active-Lederjacken aus dem Lederjacken24-Sortiment:

Camel active – Herren Lederjacke Blouson Ziegenleder braun
 
Modische Herren Lederjacke von „Camel active“ im sportlichen Blouson-Style aus softem Ziegenleder. Komfortabel ausgestattet mit Frontreißverschluss, sechs Außentaschen, Strickabschluss, Patch-Labels und zwei Innentaschen. Diese Lederjacke von „Camel Active“ garantiert höchsten Tragekomfort.  Farbe: braun
Preis:   249,95€

  

 Camel active – Herren Lederjacke Ziegennappa braun

 Aktuelle Herren Lederjacke von „Camel active“

Praktische Herren Lederjacke aus Ziegenleder im beliebten Outdoor Charakter.

Die beliebte Vintage Bearbeitung des Leders wird durch den Crinkle Look noch verstärkt

Lederjacken in der Waschmaschine


Inhalt
1. Darf das Leder in die Waschmaschine?
2. Welche Temperatur eignet sich?
3. Welche Reiniger werden eingesetzt?
4. Lohnen sich spezielle Waschmaschinen?
5. Was ist bei der Trocknung zu beachten?
6. Welche Alternativen zur Maschinenwäsche gibt es?
7. Warum eine professionelle Lederreinigung und -pflege empfehlenswert ist
8. Wenn gar nichts mehr geht: eine neue Lederjacke muss nicht teuer sein


Leder gehört zu den edelsten Rohstoffen, die uns die Natur zu liefern imstande ist. Von den heimischen Tierarten der Ziege oder der Kuh bis hin zu den exotischen Varianten des Alligators oder des Elefanten ist ein breites Spektrum an Materialien denkbar. Eine daraus gefertigte Jacke kann durchaus das eine oder andere Jahrzehnt unbeschadet überstehen. Notwendig dafür ist es aber, dass Du das Stück nicht über die Maßen strapazierst und ihm regelmäßig jene Pflege angedeihen lässt, die es benötigt. Immer wieder stellt sich somit die Frage, ob eine Lederjacke in der Waschmaschine gereinigt werden darf. Erfahrungsberichte diesbezüglich lassen sich vielfach finden – nicht immer mit positivem Ausgang. Dennoch ist ein derartiger Waschgang unter bestimmten Bedingungen möglich, sofern einige hilfreiche Tipps eingehalten werden.

Darf das Leder in die Waschmaschine?

Grundsätzlich solltest du dir mehrmals überlegen, ob du deine Lederjacke in der Waschmaschine wäschst. Allerdings gilt die Faustregel: Je gröber das Material, desto eher darf eine so geartete Wäsche erfolgenje dünner und feiner das Leder indes ausfällt, desto besser ist es, darauf zu verzichten. Gerade die hauchzarten Veloursblousons eignen sich dafür überhaupt nicht. Sie werden eher mit der Hand ausgespült. Insbesondere die gröberen Varianten sollten aber ein bis zwei Mal pro Jahr eine solche Säuberung problemlos überstehen. Allerdings ist dabei ebenso sorgfältig vorzugehen. Sowohl das Leder als auch die Nähte können ernsthafte Defekte davontragen, wenn die Temperatur beim Waschen zu hoch gewählt wird oder wenn unsachgemäße Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Wenn es sich um Lederjacken handelt, welche nicht durchgefärbt sind, kann es außerdem zu unschönen Auswaschungen kommen.Das gilt sogar bei gröberen Verschmutzungen, denen in keinem Falle mit der chemischen Keule, aggressivem Zubehör oder sogar sperrigen Bürsten zu Leibe gerückt werden darf. Ist erst einmal die oberste Schutzschicht des natürlichen Materials angegriffen worden, so sinkt die Haltbarkeit der Jacke um viele Jahre. Zudem lassen sich derartige Beschädigungen meist nicht mehr komplett beheben. Ein vorsichtiger Umgang ist daher unerlässlich.

Wir empfehlen daher: Bringen Sie Ihre Jacke im Zweifelsfall in eine professionelle Reinigung.

nach oben

Welche Temperatur eignet sich zur Reinigung?

Die Wärme des eingesetzten Wassers besitzt einen erheblichen Einfluss auf das Leder. Zu viel Hitze greift den Rohstoff an, hinterlässt Falten und Furchen. Selbst kleinere Risse sind dabei keine Seltenheit. Während des anschließenden Trocknens lassen sich solche Fehler nicht mehr korrigieren. Eine zu heiß gewaschene Jacke kann daher im schlimmsten Falle entsorgt werden. Ratsam ist es, die Temperatur möglichst niedrig zu wählen. 30 Grad Celsius reichen bereits aus, um eine sanfte Säuberung zu gewährleisten und auch hartnäckige Flecken zu entfernen. Handelt es sich dagegen nur um etwas Staub, der sich nach einem langen Sommer auf der Kleidung abgesetzt hat, so eignet sich ebenso gut kaltes Wasser. Selbst der zeitliche Aufwand wird auf ein Minimum reduziert: Die Jacke sollte möglichst kurz mit Wasser in Berührung kommen. Gehst Du indes sowohl bei der Dauer als auch bei der Temperatur zu hoch an die Aufgabe, so riskierst Du ernsthafte Beschädigungen. Die Qualität der Jacke kann durch solche Maßnahmen nachhaltig beeinflusst werden.

nach oben

Welche Reiniger werden eingesetzt?

Optimal gestaltet es sich, die Jacke möglichst ausschließlich mit Wasser zu waschen. Gerade gröbere Anhaftungen werden sich damit aber nicht beseitigen lassen. Der Fachhandel bietet ein breites Sortiment an säubernden und pflegenden Produkten. Insbesondere im niedrigen Preissegment ist die Qualität allerdings eher unzureichend. Es lohnt sich daher, für eine sorgsame Wäsche auch einmal etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Zwischen 10 und 15 Euro kann ein gutes Reinigungsmittel kosten – Ausgaben, die eingedenk der langen Lebensdauer des Leders sinnvoll angelegt sind. Ratsam ist es zudem, weitgehend auf chemisches Zubehör zu verzichten. Stattdessen werden eher solche Mittel gewählt, die auf natürlicher Basis den Schmutz entfernen und darüber hinaus auch nährende Inhaltsstoffe besitzen. Wachs sowie pflanzliche Auszüge und Öle haben sich als angemessen erwiesen. Damit wird im Regelfall ein wichtiger Arbeitsschritt gespart: Die Jacke erfährt in der Maschine eine umfassende Reinigung und wird dort bereits mit pflegenden Bestandteilen umschmeichelt. Nach der Trocknung muss sie somit nicht mehr imprägniert oder gebürstet werden. Allerdings ist es dafür notwendig, dass das Zubehör ideal auf die jeweilige Ledervariante abgestimmt ist. Kommt es diesbezüglich einmal zu Zweifeln, wird der spezialisierte Händler nach kurzer Begutachtung das geeignete Mittel zur Verfügung stellen.

nach oben

Lohnen sich spezielle Waschmaschinen?

Allerdings schreitet die Technik voran. Auch die Waschmaschinenbranche hat sich in den letzten Jahren vermehrt auf individuelle Geräte fokussiert. Es ist mit ihnen möglich, etwa das Leder optimal zu reinigen. Dem Wasser wird im Rahmen eines Lederwaschgangs mancherlei Substanz beigemischt, die zum Erhalt des natürlichen Materials beitragen soll. Allerdings erweisen sich diese Entwicklungen in der Praxis als wenig ausgereift. Maschinen, die ihren Zweck erfüllen, sind sehr teuer und eignen sich für Dich erst dann, wenn Du mehrmals im Jahr eine Reinigung vornimmst. Wer dagegen lediglich über eine Lederjacke verfügt und diese nicht allzu oft waschen möchte, sollte auf solche Geräte verzichten. Denn die preisgünstigen Varianten sind noch immer mit Mängeln behaftet. Auch in ihnen kann der tierische Rohstoff beschädigt werden. Für den üblichen Gebrauch reicht daher eine durchschnittliche Waschmaschine für alle Textilien und Fasern aus. Selbst spezielle Waschgänge sind nicht zwingend notwendig. Ist die Technik zur Säuberung feiner und anfälliger Kleidungsstücke geeignet, so kann auch eine Lederjacke darin behandelt werden. Das natürlich ohne Beigabe der normalen Reinigungsmittel, sondern streng unter Nutzung der zuvor genannten Produkte zur Lederpflege. Es bedarf also recht wenig, um ein solch edles Stück von Schmutz und Staub zu befreien – und es damit für die nächsten Jahre oder sogar Jahrzehnte vorzubereiten.

nach oben

Was ist bei der Trocknung zu beachten?

Nicht das Waschen alleine will sorgfältig absolviert werden. Zunächst einmal ist es wichtig, die Kleidung an einem warmen und staubfreien Ort trocknen zu lassen. Der Speicher, der Wäscheständer im Zimmer oder – bei entsprechenden Temperaturen – auch die Leine im Freien eignet sich sehr gut. Sonnenschein verkürzt die Dauer des Vorgangs ebenso. Indes ist darauf zu achten, dass die Jacke immer leicht geschützt vor der Strahlung aufbewahrt wird. Ein Vordach oder ein Unterstand stellt daher den besten Platz dar. Allerdings kann die Trocknung je nach Dicke des tierischen Rohstoffs einige Stunden andauern. In dieser Zeit wird das Leder immer wieder per Hand leicht massiert und an den robusteren Nähten auch geknetet. Damit lässt sich ein natürliches Manko des Materials beheben: Verliert das Leder an Feuchtigkeit, so wird es sperrig und fest. In der Folge kann die Qualität der Jacke erheblich nachlassen. Ihr bequemer Tragekomfort sinkt ab, die Tierhaut wird spröde. Kurzes Massieren und Glätten per Hand reicht somit gänzlich aus, um die Maßnahme des Trocknens sorgsam zu begleiten – und dabei gleichermaßen zu schauen, ob sich noch kleinere Verschmutzungen an dem guten Accessoire befinden.

nach oben

Welche Alternativen zur Maschinenwäsche gibt es?

Wer seine Lederjacke nur selten der Maschine sowie dem Trockner ausliefern möchte oder etwa im Urlaub einmal ohne die Hilfe der Technik auskommen muss, kann das Kleidungsstück aber ebenso gut per Hand reinigen. Lauwarmes Wasser reicht aus, um die üblichen Anhaftungen zu beseitigen. Auch dabei kann je nach der Schwere der Verschmutzung ein Waschmittel verwendet werden. Nicht zum Einsatz kommen dagegen Bürsten und ähnliches Zubehör. Körperseifen oder Geschirrspülmittel sollten gleichermaßen eher gemieden werden. Kommt es bei einem bestimmten Produkt zu Zweifeln, so wird es an einer verdeckten Stelle des Leders in winzigem Umfang aufgetragen. Liegen nach der Trocknung Unterschiede in der Farbe oder sogar der Materialstruktur vor, ist auf einen weiterführenden Nutzen zu verzichten. Überhaupt erweist es sich als ratsam, die Lederjacke lieber einmal in die Obhut einer professionellen Reinigung zu übergeben, wenn Du dich entweder mit der Waschmaschine oder per Hand nicht recht trauen solltest, die Säuberung vorzunehmen. Unter Einsatz von Wasserdampf und geringen Temperaturen lassen sich dort regelmäßig sehr gute Ergebnisse erzielen. Die Lederjacke wird eingedenk einer solch hochwertigen Pflege einer langen Haltbarkeit entgegensehen und ihrem Träger ein komfortabler Begleiter für viele Jahre sein.

nach oben

7. Warum eine professionelle Lederreinigung und -pflege empfehlenswert ist

Wer wirklich mit hartnäckigen Verschmutzungen zu tun hat, sollte sich überlegen, seine Jacke in eine professionelle Lederreinigung zu bringen. Hier wird die Jacke nicht nur gereinigt, sondern auf Nachfrage auch komplett grundüberholt. Eine Lederreinigung vom Fachmann besteht aus den Schritten einer Vorbehandlung für besonders starken Verschmutzungen, der Grundreinigung, einer Nachbehandlung (Nachdetachur), dem Nachsprühen (z.B. Imprägnieren des Leders, sowie nach Bedarf Verwendung verschiedener Lederpflegesprays), dem Nachkleben, dem Finish und der Endkontrolle. Auf Wunsch kann die Jacke auch, je nach Angebot, nachgefärbt und zugerichtet werden. Zu der speziellen Vorgehensweise fragen Sie bitte bei Ihrer Lederreinigung nach.


nach oben

8. Wenn gar nichts mehr geht: eine neue Lederjacke muss nicht immer teuer sein

Manchmal kommt aber eine Reinigung der Jacke gar nicht mehr in Frage. Sei es, dass die Verschmutzung so stark ist, dass sie sich nicht mehr entfernen lässt oder einfach eine neue her soll. In jedem Falle muss es nicht immer eine Jacke für 300€ oder mehr sein. Bei lederjacken24.de erhalten Sie Jacken direkt vom Lager und können somit bei gleicher Qualität ordentlich sparen.

Fleche-droite-rouge-icon

Sichere dir jetzt dein GRATIS Geschenk

*Nur solange der Vorrat reicht*

Leadmagnet 1

Jetzt Eintragen, Email lesen und Geschenk sichern!

* Sie werden unseren Newsletter mit dem entsprechenden Geschenk erhalten. Unverbindlich und kostenfrei.

Beitragstitelbild: © Kzenon – Fotolia.com
nach oben

Man talking on his cellphone in the rain

Eine Lederjacke ist kein normales Bekleidungsstück. Sie wird meist über viele Jahre hinweg getragen und bietet einen sicheren Schutz gegen Wind, Regen oder Sonne. Zur optimalen Erfüllung dieser Aufgaben solltest Du sie aber regelmäßig pflegen. Dazu gehört auch die Imprägnierung gegen Feuchtigkeit.

 

Warum muss die Lederjacke imprägniert werden?

Leder ist ein natürlicher Werkstoff, der aus gegerbten Tierhäuten gewonnen wird. Oft besteht dabei die irrige Annahme, dass das Material robust genug sei und keiner besonderen Pflege bedürfe – denn die Schafe und Kühe auf der Weide, aus denen das Leder letztlich gewonnen wird, nutzen schließlich auch keine Imprägnierung. Dabei wird indes übersehen, dass der Körper der Tiere selbst in der Lage ist, sich mit organischen Fettdrüsen davor zu bewahren, bei Regen allzu viel Wasser aufzunehmen. Entweder durchdringt die Feuchtigkeit gar nicht erst das Fell oder sie perlt weitgehend von der Haut ab. Durch den Gerbungsprozess verliert das Leder aber die Fähigkeit, sich vor der Nässe zu schützen.

Imprägnierung von Lederjacken

Vor Nässe schützen: Lederjacken imprägnieren

 

Worauf ist bei der Imprägnierung grundsätzlich zu achten?

Wichtig gestaltet es sich bei alledem, dass Du eine neue Lederjacke direkt nach dem Erwerb erstmalig imprägnierend behandelst. Es sei denn, beim Kauf wurde bereits auf eine solche vorhandene Pflege hingewiesen – einige Shops übernehmen diesen Service gerne für ihre Kunden. Ist dem nicht so, musst Du darauf achten, die Imprägnierung behutsam aufzutragen. Die Poren des Leders dürfen nicht gänzlich verschlossen werden. Der natürliche Rohstoff sollte auch weiterhin atmen können. Nur so gelingt ein Austausch der Luft, durch den etwa die körpereigene Feuchtigkeit nach außen transportiert wird. Ebenso ist es bedeutsam, dass die Jacke einen geringen Teil des Regenwassers aufnehmen kann, ohne jedoch davon durchtränkt zu werden.

 

Was solltest du außerdem beachten?

Allerdings wirst Du feststellen, dass es mehrere Arten des Leders gibt. Für den Schutz vor der Feuchtigkeit gelten daher folgende Faustregeln: Jacken mit geschlossenen Poren werden mit Bienenwachs behandelt, wohingegen solche mit offenen Poren lediglich eine Pflege mit einer Ledermilchemulsion erhalten. Beide Mittel werden behutsam mit einem Schwamm oder einem Tuch aufgetragen. Der Einsatz erfolgt zudem sparsam. Etwas anders sieht das bei den Rauledern aus. Sie werden ausnahmslos mit einem Spray imprägniert, da jeder Arbeitsschritt direkt auf dem Material die dortige natürliche Struktur zerstören könnte. Der einmal aufgetragene Wirkstoff wird daher auch nicht nachbehandelt, sondern zumindest so lange unberührt gelassen, bis die Imprägnierung getrocknet ist.

 

Welche Schritte sind vor der Imprägnierung notwendig?

Stets solltest Du bereits die Wahl des Leders sorgfältig durchdenken. Nicht alle Jacken aus gegerbten Tierhäuten müssen imprägniert werden. Gerade robustere Materialien vom Bison oder sogar Elefanten bedürfen dagegen einer anderen Pflege. Achte beim Erwerb darauf und lasse Dich im Zweifelsfalle diesbezüglich beraten. Nimmst Du die Imprägnierung jedoch vor, so sorge dafür, dass die Jacke sauber sowie trocken und frei von sonstigen Anhaftungen ist. Empfehlenswert gestaltet es sich, die Imprägnierung zuvor an einer verdeckten Stelle des Leders – etwa an den Innenseiten des Saums – zu testen und nach zwei bis drei Tagen zu schauen, ob sich unerwünschte Verfärbungen ergeben.

 

Wie oft wird die Imprägnierung vorgenommen?

Eine schöne Lederjacke wird über mehrere Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte hinweg ihre Aufgabe erfüllen und Dir ein angenehmes Bekleidungsstück sein. Dafür musst Du sie aber auch liebevoll pflegen. Üblicherweise werden sowohl vor Beginn des Frühlings als auch mit Einbruch des Herbstes die notwendigen Schritte vorgenommen – dazu zählt insbesondere das Säubern und Einfetten des Leders. Empfehlenswert ist es, in diesem Rahmen die Imprägnierung vorzunehmen. Zeigt sich aber, dass die zuvor eingesetzten Fette und Öle bereits diesen Zweck erfüllen, kann auf zusätzliche Maßnahmen verzichtet werden. Die Markenbeschreibung der allgemeinen Pflege sollte also einen Aufschluss darüber geben, ob wasserabweisende Inhaltsstoffe enthalten sind.

 

Ist die Imprägnierung eine Frage des Preises?

Im Handel wirst Du diverse Artikel zur Pflege und Imprägnation finden. Gerade die vermeintlich kostengünstigen sind oftmals aber mit unerwünschten chemischen Zusätzen angereichert. Sie sorgen zwar dafür, dass beinahe kein Wasser in das Leder eindringt. Das natürliche Material wird bei dauerhaftem Gebrauch aber angegriffen und kann an Farbe verlieren oder spröde werden. Besser eignen sich dagegen die Produkte auf Basis tierischer Fette und pflanzlicher Öle. Überhaupt empfiehlt es sich, eher einmal auf die Imprägnierung zu verzichten, statt sie zu oft anzuwenden. Gerade das Glattleder kommt auch mit einer Pflege aus, die lediglich alle 12 bis 15 Monate vorgenommen wird. Unter diesen Voraussetzungen hält die Jacke viele Jahre, ohne ihre Schönheit des ersten Tages zu verlieren.

Fleche-droite-rouge-iconFleche-droite-rouge-icon

Sichere dir jetzt dein GRATIS Geschenk

Leadmagnet 1

Jetzt Eintragen, Email lesen und Geschenk nach Hause schicken lassen!

* Sie werden unseren Newsletter mit dem entsprechenden Geschenk erhalten. Unverbindlich und kostenfrei.

Jetzt reinschauen und sparenGünstige Lederjacken bei Lederjacken24.de.

Lederjacken24 Onlineshop Logo